Louis Vuitton: Hier blüht gleich eine Luxus-Uhr!

VUITTON MONTRE color Blossom Savoir Faire

Die Blume, neben dem berühmten Buchstabenpaar das wichtigste Louis-Vuitton-Symbol, erfährt in der bezaubernden Blossom-Kollektion eine ganz besonders kostspielige Blüte

Die stilisierte Blume erfand Georges Vuitton, Sohn von Firmengründer Louis, bereits Ende des 19. Jahrhunderts, um genau zu sein, 1896, also vor 110 Jahren. In Kombination mit dem berühmten Buchstabenpaar wurde sie schon damals als sanfte, aber hochwirksame Waffe gegen Produktpiraten eingesetzt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Noch nie aber wurde dies Pflänzchen so gehegt und gepflegt wie in der aktuellen Blossom-Kollektion. Jede einzelne Blüte, egal, ob sie nun im Zentrum einer Uhr steht oder Teil eines filigranen Schmuckstücks (Halsketten, Armbänder, Ohrringe) ist, wurde von Hand aus einem einzigen Stück Perlmutt geformt. Zur Anwendung kam dabei eine Technik, die jener ähnlich ist, die bei Kameen angewandt wird.

Auf der Rückseite wurde jeweils ein Hauch von Blau oder Rosa aufgetragen (wiederum von Hand), um einen ganz besonders nuancierten Effekt zu erzielen. Schlussendlich wurde die Blüte in ein Diamantenbeet gebettet, weshalb auch der Preis entsprechend ausfiel: 105.000 Euro.