Corneliani: Eine Hommage an die Schönheit des Herbstes

Im Regen spazieren zu gehen, kann so schön sein, dass wir darüber ins Tanzen geraten – bei der Show von Corneliani im Palazzo Serbelloni werden wir bei der Milan Fashion Week daran erinnert


Draußen scheint die Sonne, die Temperaturen lassen uns den nahenden Frühling ahnen, im Palazzo am Corso Venezia regnet es. Wir sehen das riesige Bild einer gepflasterten Straße, schmale Gehsteige links und rechts. Der Runway ist nass, das Licht der Scheinwerfer spiegelt sich in kleinen Lacken (wenig später gerät eines der Models sogar ins Rutschen). Wir sehen angenehm geschnittene Anzüge, mit einreihigen Dreiknopf-Sakkos in einem sonnigen Laubbraun, locker sitzende graue Hosen, kombiniert mit schlichten Pullovern und großzügig geschnittenen, weich fallenden Mänteln. Und am Schluss hören wir eine chillige Version von „Walking In The Rain“ – und freuen uns darauf.